Preis hoch treiben

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

Highfuenf
Beiträge: 1
Registriert: 24.06.2020, 10:53

Preis hoch treiben

Beitragvon Highfuenf » 24.06.2020, 10:58

Hallo allerseits, dies meine erste Frage:
Ist es legal, den Preis einer Immobilie an der Auktion hoch zu treiben, indem man mitbietet, ohne eigentliches Kaufinteresse zu haben?
Nicht ich will das machen, sondern ich befürchte, dass das Objekt, an dem ich interessiert bin, höchstens noch ein FAKE-Interessent haben will....
Danke für Hinweise und Kommentare!

Addi
Beiträge: 586
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Preis hoch treiben

Beitragvon Addi » 24.06.2020, 18:43

Theoretisch wie praktisch möglich....allerdings muss der Bieter damit rechnen die Sicherheitsleistung von 10% vom Verkehrswert direkt im Termin nachzuweisen und er kann natürlich auch auf dem Gebot dann sitzen bleiben, wenn niemand höher bietet. Ein zugelassenes unwirksames Gebot ist verbindlich und kann nicht zurückgenommen werden....


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“