Kündigung bzw. Räumung nach Teilungsversteigerung

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

netrag71686
Beiträge: 2
Registriert: 22.10.2019, 23:40

Kündigung bzw. Räumung nach Teilungsversteigerung

Beitragvon netrag71686 » 22.11.2019, 01:19

Ich bin dabei in der TV ein Haus zu ersteigern. Problem ist, dass im Dachgeschoß seit ca. 15 Jahren ohne Mietvertrag und Kostenlos mein Neffe wohnt und auch nicht gewillt ist Miete zu zahlen. Durch Duldung besteht nach Aussage meines Anwaltes ein faktischer Mietvertrag. Meine Frage ist nun habe ich wenn ich das Haus in der TV erwerbe ein Sonderkündigungsrecht sprich Räumung , da es sich ja um einen Sohn des Miterben handelt also ein Verwandschaftsverhältnis besteht, oder kann der für alle Zeit und Ewigkeit kostenlos wohnen bleiben.
Ich gehe davon aus, dass für eine TV zumindest die gleichen Bedingungen gelten wie bei einer richtigen Zwangsversteigerung.
im Voraus vielen Dank für Ihre Antwort

Addi
Beiträge: 491
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Kündigung bzw. Räumung nach Teilungsversteigerung

Beitragvon Addi » 22.11.2019, 09:35

......
dies ist keine Frage die hier im ZV-Forum zu klären ist, da dies eine zivilprozessrechtliche Frage ist,
die sie bitte mit Ihrem Rechtsanwalt klären sollten.


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“