Teilungsversteigerung mehrer Immobilien / Grundstücke

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

afl
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2023, 10:11

Teilungsversteigerung mehrer Immobilien / Grundstücke

Beitragvon afl » 12.01.2023, 10:21

Guten Tag,

in einer Erbengemeinschaft (7 Personen) welche ein Haus mit Grundstück und ein Waldgrundstück (80km vom Haus entfernt) umfassen, wurde nur für das Haus von einem der Miterben eine Teilungsversteigerung beantragt. Die Widerspruchsfrist ist abgelaufen.

Nun bekam ich den Hinweis, dass ich dieses Teilungsversteigerungsverfahren per Klage stoppen könnte, weil ein Teilungsversteigerungsverfahren immer alle Immobilien und Grundstücke umfassen muss, was in unserem Fall jedoch nur für das Haus mit dazugehörigem Grundstück beantragt wurde, aber nicht für das Waldgrundstück.

Ist das richtig so?

Viele Grüße
AFL

Addi
Beiträge: 1131
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Teilungsversteigerung mehrer Immobilien / Grundstücke

Beitragvon Addi » 12.01.2023, 15:08

Soweit es sich um unterschiedliche, nicht miteinander verbundene Grundstücke (Flurstücke) handelt kann jeweils auch separat die Teilungsversteigerung beantragt und durchgeführt werden. Wäre dies nicht der Fall, hätte das zuständige Vollstreckungsgericht keine Verfahrensanordnung veranlasst....

Da vermutlich keine Einigung innerhalb der siebenköpfigen Erbengemeinschaft besteht, ist meist auch eine Versteigerung unvermeidbar...häufig, weil man sich untereinander uneins über den Wert der Immobilie und/oder der Aufteilung dieser ist..
Lassen Sie zunächst erstmal einen Verkehrswert ermitteln und festsetzen, dann hat man auch innerhalb der Erbengemeinschaft eine Verhandlungsbasis und vielleicht ergibt sich ja dann doch noch eine einvernehmliche Lösung (Einigung)....


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“