Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

TheOnE
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2020, 23:59

Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Beitragvon TheOnE » 27.06.2020, 00:59

Hallo,
ich habe vor ein paar Tagen eine Wohnung ersteigert (Teilungsversteigerung) und den Zuschlagsbeschluss erhalten. Das gesamte Gebot lag bei 267T, und setzte sich aus 67T Bargeld + 200 Übername von Grundschuld die im Grundbuch eingetragen sind (ohne Brief). Das Bargeld wurde gleich beglichen und an das Amtsgericht überwiesen. Die Grundschulden sind mit einem Grundschuldzinssatz von 15% versehen, was auf mich als Ersteher ab dem Tag des Zuschlags zu ertragen sind. Jetzt habe ich die folgende Frage:

Wie bekomme ich nun diese Grundschuld Schnellstmöglich abgelöst? Meine Finanzierende Bank (Bank A) ist eine andere als die die im Grundbuch für die Grundschuld als Gäubiger (Bank B) eingetragen ist. Ich habe meine Kreditzusage sicher. Was sind die notwendigen/richtigen Schritten?

Muss ich erstmal die Grundshuldbestellung bei einem Notar für die Finanzierung durch (Bank A) beantragen?
Wie überweist Bank A and Bank B die geschuldete Summe. Es ist noch bei mir keine Zahlungsaufforderung eingetroffen.

In meinem Interesse (Wegen dem 15% Zinssatz) sollte das so schnell wie möglich erfolgen. Nur ich kenne mich nicht so gut aus, und brauche von erfahrene einen Plan. Ich wäre sehr dankbar! Bitte um Rat!

Addi
Beiträge: 536
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Beitragvon Addi » 28.06.2020, 22:30

Wenn Sie eine Fremdgrundschuld übernommen haben, müßen Sie sich mit dem im Grundbuch eingetragenen Gläubiger in Verbindung setzen, wenn Sie die eingetragene Grundschuld ablösen wollen....
Die 200.000,-€ haben Sie ja vollumfänglich übernommen und müssen diese ablösen....
Sie müssen da aktiv werden.

TheOnE
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2020, 23:59

Re: Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Beitragvon TheOnE » 28.06.2020, 22:36

Danke für Ihre Antwort!
Ja, das ist mir schon klar, aber was soll ich genau machen?
Sind die folgende Schritte dann richtig:

- Notar Termin: Grundschuldbestellung für den neuen Kredit von Bank A
- Bank B erstellt eine Zahlungsaufforderung
- Bank A zahlt aus: überweist an Bank B
- Bank B erteilt nach Zahlungseigang eine Löschungsbewilligung der alten Grundschuld
- Notar Termin: für die Löschung der Grundschuld der Bank B

Addi
Beiträge: 536
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Beitragvon Addi » 28.06.2020, 22:44

.....
Ja, so wäre es möglich....
Aber was ist den mit dem Kontakt direkt zur Bank B? Was sagt diese denn zu ihrer Absicht die Grundschuld abzulösen?

TheOnE
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2020, 23:59

Re: Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Beitragvon TheOnE » 28.06.2020, 22:47

Bank B hat mir sehr schlechte konditionen angeboten. Es war keine Option für mich.

Frage zur Grundschuldbestellung: der alte Grundschuldeintrag (Bank B) existiert ja noch, und wird erst gelöscht wenn abbezahlt. Kann man trotzdem einen euen Grundschuldeintrag (Bank A) machen?

Addi
Beiträge: 536
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Beitragvon Addi » 28.06.2020, 22:52

Natürlich. Nur wenn ihre Bank nicht den ersten Rang im GrundBuch erhält, kann es sein, dass sie dort schlechtere Konditionen bekommen oder nicht die volle Finanzierungssumme erhalten....ABer, wenn Sie mit dem Darlehen ihre Bank die Grundschuld der Bank B ablösen und die notwendigen Löschungsbewilligung erhalten können Sie die Löschung dieser Grundschuld im Grundbuch beantragen....

TheOnE
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2020, 23:59

Re: Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Beitragvon TheOnE » 28.06.2020, 22:59

OK, danke!
Das heisst vorübergehend wird die neue Bank (Bank A) den zweiten Rang bekommen, bis die Löschung der Grundschuld der Bank B erfolgt ist, dann werden sie automatisch hochgeschoben?

Passiert bei eine Umschuldung oder Anschlussfinanzierung nicht das gleiche?

Addi
Beiträge: 536
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Wohnung mit Grundschud ersteigert, Fragen!

Beitragvon Addi » 29.06.2020, 07:25

......
Ja, im Grunde geschieht das Gleiche.
Durch den Löschungsantrag in notariell beglaubigter Form mit wird die „alte Grundschuld“ im Grundbuch gelöscht in d die „ Neue“ ihrer Bank B ist nunmehr an 1. Rangstelle.....


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“